spenden

Die Zimmer in unserem Haus sind individuell eingerichtet und zur Orientierung tragen sie statt Zimmernummern lebendige Namen. So machen im Westflügel die Vögel, im Altbau in der 1. Etage die Kräuter und Wildblumen und im Dachgeschoss die Bäume von sich Reden.

Der Altbau

Das mit Bedacht großteils sichtbar gelassene Fachwerk strahlt Wärme und Gemütlichkeit aus. 

Das Dachgeschoss schafft beste Voraussetzungen für Gruppen bis zu 21 Personen. Ein großer und kleinerer Seminarraum sowie 1 Gruppenraum bieten außerdem die Möglichkeit, auch in Kleingruppen zu arbeiten.

 

Fotos: Der Altbau vom Hof gesehen.             Großer Seminarraum im Altbau

Das 1. Obergeschoss mit dem begehbaren Laubengang verfügt über 9 Gästezimmer mit Platz für bis zu 22 Personen. Kleine Gruppen von 6 – 10 Personen nutzen gern den kleinen Seminarraum auf der Etage.

Fotos: Malerei im Zimmer Mohnblume und das Zimmer Holunder

Der Westflügel

Die großen Zimmer für 2 bis 5 Personen bieten sich besonders für die jüngere Generation an.

Im Dachgeschoss verfügen 5 der insgesamt 6 Gästezimmer u. a. über große Futonbetten. Besonders Kinder- und Jugendgruppen lieben es darauf rumzulümmeln, Familien geniesen es, sich mit ihren Kindern auf den großen „Liegewiesen“ zusammenzukuscheln. Bis zu 24 Personen finden hier beste Übernachtungs- und Wohnbedingungen.

Foto: Westflügel

Das 1. Oberschoss ist über einen Behindertenaufzug erreichbar. 2 behindertengerechte Gästezimmer mit Bad ermöglichen einen barrierefreien und angenehmen Aufenthalt.

Grüne Küche

Unter Insidern ist die leckere JuBi-Küche seit vielen Jahren ein Geheimtipp. Unser Küchenteam verwöhnt unsere Gäste bunt, gesund und abwechslungsreich mit vegetarischer Küche - auf Wunsch auch vegan.  Selbstverständlich wird auch Rücksicht auf Sonderdiäten aufgrund von Nahrungsmittelunverträglichkeiten genommen.

Aber auch Grillabende und „Essen am Lagerfeuer“ und Kochen in der hauseigenen Selbstversorgerküche sind möglich.

Fotos: Buffet und Speisesaal

     

Fotos: Die frisch renovierte Selbstversorgerküche

Außengelände 

Im Holle-Garten hinterm Haus mit Lehmbackofen unterm Apfelbaum finden unsere Gäste einen idyllischen Ort zum Entspannen und Abschalten. 

Der Fühlpfad ist ein Erlebnis der besonderen Art. Eine Möglichkeit sich seiner Sinne wieder  bewusst zu werden oder diese zu entwickeln.

Wenige Gehminuten vom Haus entfernt, direkt am Wald befindet sich unsere große Zeltwiese mit 2 Lagerfeuerstellen. Gemeinsam mit dem Kulturkonsum Hütten wird das Gelände gestaltet und genutzt.

Foto: Holle-Garten

Aktuelles

Jugendengagementinitiative im Saale-Orla-Kreis


Kunstprojekt zum Thema Menschenrechte


in der Jugendbildungsstätte


Koordinierungsstellen


Kontakt

Jugendbildungsstätte Hütten
Herschdorfer Str. 19
07387 Krölpa, Ortsteil Hütten
Tel: 03647/414771
Fax: 03647/418936